Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Heatmap|Trading-Signale   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » Updates, Kritiken und Anregungen » Updates, Kritik, Anregungen, Fragen, Änderungswünsche ...
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 30, 31, 32
Breite
              Autor                     Nachricht
mbk
Boarder
Boarder

Beiträge: 116
Trades: 3
Gefällt mir erhalten: 90
PN schreiben

 

3

Beitrag18/948, 09.02.20, 18:20:48 
Antworten mit Zitat
Es haben sich (schon vor Jahren) einige sehr gute ( sehr profitable Beiträge setzende) User von peketec zurückgezogen bzw. das posten von Beiträgen eingestellt. Wegen der kontinuierlich zunehmenden politischen populistischen Propaganda auch in Kombination mit antidemokratischer Hetze und persönlichem Mobbing.
Um nicht ein Portal aufzuwerten, wo so etwas von den Betreibern stehengelassen wird!!
Einhergehend natürlich mit dem Sinken der durchschnittlichen "Tradingempfehlungenqualität".

Man kann es (zumal unter professionellen Marktakteueren) schlichtweg nicht (weiter-) empfehlen: Da gehen Kollegen drauf, werden von einer Kombination aus Unsachlichkeit, Politpropaganda, Dummheit und Naivität erschlagen, Und die Reputation des Empfehlenden ist WEG !!!
Heute macht man sich lächerlich und setzt sich der Gefahr aus, damit selber als "Gestörter Populist" abgestempelt zu werden.
Vor 10 Jahren ging das, war das komplett anders. Da waren hier viele - und zwar "echte" Profis - die Sinn und Spass gesehen hatten hier mitzumachen. Und die Kombination aus Fakten->Chancen->Leidenschaft hatte einen echten, besonderen "flair" (gegenüber einer sonst "eiskaltprofitorientierten Branche").
Die posting-Frequenz der wenigen, die noch regelmäßig hier sind, ist im Durchschnitt deutlich verringert zu früher. Da wird auch die Motivation u.a. das hier angesprochene eine Rolle spielen.

Fällt Euch das echt nicht auf??!
Vor Jahren gab es u.a. ein Schreiben an die Betreiber dazu. Wurde das nicht "weitergereicht", diskutiert?
Warum? Weil "Ihr" selber so drauf seit oder Sympathien dafür hegt?
Das fragt jemand der hier schon dafür zensiert wurde, populistische Propaganda richtig zu stellen! Was eine Schande für peketec und damit letztlich für alle die hier aktiv sind!!
Das wäre schließlich die Aufgabe und Verpflichtung aller die an peketec in irgendeiner Form betteiligt sind oder mitarbeiten. Das kann man nicht einzelnen Usern überlassen und sie dann allen Ernstes zensieren während die Populistenpropaganda wie selbstverständlich SEIT JAHREN (im Hauptthread) stehen gelassen wird. Was für eine NEGATIV Energie. Ein normaler Mensch möchte - und kann vlt auch gar nicht - auf sowas täglich draufschauen.

Meiner Wahrnehmung nach ging es 5 Jahre aufwärts - in der Hochzeit konnte man hier jeden Tag im Schnitt 2-3 teils richtig profitable Trades rausziehen. Dann 5 Jahre Stagnation. Und mit "schwierigeren Zeiten" und dem Aufkommen radikalem Populismus inkl Hetze, Falschinformation etc auch hier - jetzt 5 Jahre langsamsichender Niedergang.

Die 5 größten Hetzer sperren, rausschmeissen und dafür 5 neue "vernünftige" Händler gewinnen -> das wäre ein ganz ganz anderes, qualifizierteres board.

Was alleine ein einziger User ausmachen kann, sieht man mE an paradiso wieder. Was ein (Wieder-)Gewinn, gerade u.a. auch an POSITVER Energie!



Kesso schrieb am 08.02.2020, 08:45 Uhr
Die Pläne dazu existieren ja. Leider kamen wir in letzter Zeit kaum dazu. (Im Speziellen ich) old
Privat waren wir das letzte Jahr beide deutlich mehr eingebunden, als wir es gedacht hätten und zudem kosten der "Umbau" für das komplette Forum einiges an Geld.

Vielleicht ist das jetzt aber auch der Moment um nochmal auf dieses Thema aufmerksam zu machen. Embarassed

Jeder der bereit wäre sich finanziell an peketec zu beteiligen kann sich gern (noch einmal) bei mir melden und mal eine Hausnummer in den Raum werfen.
Wir schauen dann was zusammenkommen würde und rechnen mal genau durch, was oder wie wir etwas von peketec an die "Investoren" abgeben können.

Aber jetzt wünsche ich allen erst einmal ein schönes, sonniges und vor Allem erholsames Wochenende Friends

kareca schrieb am 07.02.2020, 22:55 Uhr
ich glaube nicht, dass bei Migros nur 20 % arbeiten und die anderen 80 % ihr Gehalt, ohne Gegenleistung, auf Kosten der wenigen die arbeiten bekommen....
Wink

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum ihr den "Tradingbereich "nicht mit einer Zugangsberechtigung für "aktive Trader " verseht.

Wer als "Profiteur " ohne Mitarbeit nur mitlesen will, der muss halt einen Monatsbeitrag leisten.

Für die aktiven Trader würde sich nichts ändern, die "stummen Profiteure " müssten dann entweder auch mitarbeiten, oder durch einen Obulus die Arbeit der anderen honorieren.


Zuletzt bearbeitet von mbk am 09.02.2020, 18:34, insgesamt einmal bearbeitet
SimpleSwing
SeniorBoarder
SeniorBoarder

Beiträge: 791
Trades: 37
Gefällt mir erhalten: 338
PN schreiben

 

2

Beitrag17/948, 09.02.20, 19:20:44 
Antworten mit Zitat
mbk schrieb am 09.02.2020, 18:20 Uhr
Es haben sich (schon vor Jahren) einige sehr gute ( sehr profitable Beiträge setzende) User von peketec zurückgezogen bzw. das posten von Beiträgen eingestellt. Wegen der kontinuierlich zunehmenden politischen populistischen Propaganda auch in Kombination mit antidemokratischer Hetze und persönlichem Mobbing.


Ich fürchte, dass sich in der heute emotional aufgeladenen Atmosphäre des Internet ein Forum, dass sich durch Professionalität von anderen Foren abheben will nur noch erfolgreich erhalten lässt, wenn man jegliche persönliche Information aussen vor lässt.

So schade das ist, weil es dann sehr "professionell steril" wird und die kleinen Geschichten drumrum natürlich auch viel persönliche Atmosphäre reinbringen.

Mann kann aber natürlich auch sagen: Das ist ein Tradingforum, es geht ums Trading und die rationelle Einschätzung von wirtschaftlichen Fakten.
Wer Zugang will, liefert eben dieses oder zahlt. Wer persönliche Infos (Lieblingsverein, Lieblingsessen, Musikvideos, politische Meinung...) (im Hauptthread) postet, der wird verwarnt und fliegt.

Auf der anderen Seite ist mir absolut nicht verständlich, warum erwachsene Leute es heute nicht mehr schaffen, in einem Forum wie diesem, Themen, die polarisieren und nichts mit Börse zu tun haben einfach mal beiseite zu lassen.
Die Betreiber/Moderatoren sind ja nun auch keine Kindergärtner.

Was man aber auch nicht vergessen darf ist, dass viele Mitstreiter nicht professionelle Trader sind. Und von "Amateutradern" eben auch viele nicht dauerhaft erfolgreich sind, dann aufhören und dadurch natürlich auch hier nicht mehr auftreten.

Ich finde es schade, wenn ein Forum wie dieses, was aus meiner Sicht weiterhin das beste im deutschsprachigen Raum ist, sich selber zerlegt, weil die Mitglieder nicht sensibel genug sind, sich selber Grenzen zu stecken.

Wünsche euch allen eine erfolgreiche kommende Tradingwoche! Friends
Trades und Ideen auf Twitter
stockdoc
ActiveBoarder
ActiveBoarder

Beiträge: 260
Gefällt mir erhalten: 36
PN schreiben

 

Beitrag16/948, 09.02.20, 20:20:06 
Antworten mit Zitat
Könnte eventuell auch eine "Reglementierungs-Bewertung" durch die anwesenden
Nutzer des Forums zu etwas mehr gegenseitigem Respekt und Anstand beitragen?
Also einfach eine weiteres Bewertungskriterium neben dem "Gefällt mir"

So in etwa:

Gefällt mir erhalten: 1
Unangemessener Beitrag / nicht zielführend erhalten: 7



.... Ich fürchte, dass sich in der heute emotional aufgeladenen Atmosphäre des Internet ein Forum, dass sich durch Professionalität von anderen Foren abheben will nur noch erfolgreich erhalten lässt, wenn man jegliche persönliche Information aussen vor lässt. ...
rudi334
SilverMember
SilverMember

Beiträge: 5455
Trades: 330
Gefällt mir erhalten: 1657
PN schreiben

 

3

Beitrag15/948, 09.02.20, 20:43:23 
Antworten mit Zitat
Wo kommen denn heute zum Sonntag die ganzen User her, die sich an dies und jenem stören?

Von Euch liest man doch sonst auch nicht viel?

Ich oute mich mal als sporadischen Nutzer, der manchmal aufgrund artfremdem Hauptjob auch mal ne Weile nix postet. Lese dennoch regelmäßig mit und kann über die vielen Jahre nicht unbedingt sagen, dass die Qualität schlechter geworden ist. Ein bissel Offtopic heitert doch auch in schwierigen Phasen die Laune etwas auf, so seh ich das zumindest.

Bin spaßeshalber in paar FB-Gruppen, wo ich mich bei den meisten bereits wieder abgemeldet hab, weil das Niveau einfach unterirdisch ist. Hier fühl ich mich immer wieder wohl.
spiderwilli
OS-Trader
OS-Trader

Wohnort: dahoam
Beiträge: 61888
Trades: 103
Gefällt mir erhalten: 1843
PN schreiben

 

7

Beitrag14/948, 09.02.20, 20:52:01 
Antworten mit Zitat
ich wäre wie von kareca gefordert für bezahltes forum für nur leser, aktiver poster bzw. tippgeber frei.

posting von mbk trifft das problem auf den punkt. genau da liegt das problem. user mbk hat ca. 100 beiträge, tradingchancen sucht man vergeblich.

in der Hochzeit konnte man hier jeden Tag im Schnitt 2-3 teils richtig profitable Trades rausziehen.

nur noch schmarotzer in unserem land. Baseball Baseball Baseball

Ich hab die 114 Posting von dem User alle gelesen. 90 % politisch.... whistle
gemäß § 34 WpHG darf der Autor zu jederzeit Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
600
RohstoffExperte
RohstoffExperte

Wohnort: Dresden
Beiträge: 3157
Trades: 13
Gefällt mir erhalten: 478
PN schreiben

 

1

Beitrag13/948, 09.02.20, 20:57:13 
Antworten mit Zitat
stockdoc schrieb am 09.02.2020, 20:20 Uhr
Könnte eventuell auch eine "Reglementierungs-Bewertung" durch die anwesenden
Nutzer des Forums zu etwas mehr gegenseitigem Respekt und Anstand beitragen?
Also einfach eine weiteres Bewertungskriterium neben dem "Gefällt mir"

So in etwa:

Gefällt mir erhalten: 1
Unangemessener Beitrag / nicht zielführend erhalten: 7



.... Ich fürchte, dass sich in der heute emotional aufgeladenen Atmosphäre des Internet ein Forum, dass sich durch Professionalität von anderen Foren abheben will nur noch erfolgreich erhalten lässt, wenn man jegliche persönliche Information aussen vor lässt. ...

weiß nicht, ob ein "Dislike" viel ändert. Ist eigentlich auch nicht anders wie ein "like".

Wenn man hier zahlungspflichtige "Kunden" gewinnen will, halte ich es für dringend erforderlich, jegliche politische Kommentierug (damit meine ich vor allem Hetze aller Art und das Verbreiten von Verschwörungstheorien) zu stoppen. Das ist schlichtweg unseriös für ein Board, das ja dann Anlageempfehlungen geben möchte.

Nur meine Meinung.
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
600
RohstoffExperte
RohstoffExperte

Wohnort: Dresden
Beiträge: 3157
Trades: 13
Gefällt mir erhalten: 478
PN schreiben

 

1

Beitrag12/948, 09.02.20, 20:59:27 
Antworten mit Zitat
rudi334 schrieb am 09.02.2020, 20:43 Uhr
Wo kommen denn heute zum Sonntag die ganzen User her, die sich an dies und jenem stören?

Von Euch liest man doch sonst auch nicht viel?

Ich oute mich mal als sporadischen Nutzer, der manchmal aufgrund artfremdem Hauptjob auch mal ne Weile nix postet. Lese dennoch regelmäßig mit und kann über die vielen Jahre nicht unbedingt sagen, dass die Qualität schlechter geworden ist. Ein bissel Offtopic heitert doch auch in schwierigen Phasen die Laune etwas auf, so seh ich das zumindest.

Bin spaßeshalber in paar FB-Gruppen, wo ich mich bei den meisten bereits wieder abgemeldet hab, weil das Niveau einfach unterirdisch ist. Hier fühl ich mich immer wieder wohl.

Hm, sind das aber nicht genau die User, die später hier zahlen sollen? Insofern solte deren Meinung schon von Interesse sein. Wink
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
USTrader
ArbiTrader
ArbiTrader

Beiträge: 11704
Trades: 655
Gefällt mir erhalten: 1893
PN schreiben

 

6

Beitrag11/948, 09.02.20, 21:07:02 
Antworten mit Zitat
mbk schrieb am 09.02.2020, 18:20 Uhr
Es haben sich (schon vor Jahren) einige sehr gute ( sehr profitable Beiträge setzende) User von peketec zurückgezogen bzw. das posten von Beiträgen eingestellt. Wegen der kontinuierlich zunehmenden politischen populistischen Propaganda auch in Kombination mit antidemokratischer Hetze und persönlichem Mobbing.
Um nicht ein Portal aufzuwerten, wo so etwas von den Betreibern stehengelassen wird!!
Einhergehend natürlich mit dem Sinken der durchschnittlichen "Tradingempfehlungenqualität".

Man kann es (zumal unter professionellen Marktakteueren) schlichtweg nicht (weiter-) empfehlen: Da gehen Kollegen drauf, werden von einer Kombination aus Unsachlichkeit, Politpropaganda, Dummheit und Naivität erschlagen, Und die Reputation des Empfehlenden ist WEG !!!
Heute macht man sich lächerlich und setzt sich der Gefahr aus, damit selber als "Gestörter Populist" abgestempelt zu werden.
Vor 10 Jahren ging das, war das komplett anders. Da waren hier viele - und zwar "echte" Profis - die Sinn und Spass gesehen hatten hier mitzumachen. Und die Kombination aus Fakten->Chancen->Leidenschaft hatte einen echten, besonderen "flair" (gegenüber einer sonst "eiskaltprofitorientierten Branche").
Die posting-Frequenz der wenigen, die noch regelmäßig hier sind, ist im Durchschnitt deutlich verringert zu früher. Da wird auch die Motivation u.a. das hier angesprochene eine Rolle spielen.

Fällt Euch das echt nicht auf??!
Vor Jahren gab es u.a. ein Schreiben an die Betreiber dazu. Wurde das nicht "weitergereicht", diskutiert?
Warum? Weil "Ihr" selber so drauf seit oder Sympathien dafür hegt?
Das fragt jemand der hier schon dafür zensiert wurde, populistische Propaganda richtig zu stellen! Was eine Schande für peketec und damit letztlich für alle die hier aktiv sind!!
Das wäre schließlich die Aufgabe und Verpflichtung aller die an peketec in irgendeiner Form betteiligt sind oder mitarbeiten. Das kann man nicht einzelnen Usern überlassen und sie dann allen Ernstes zensieren während die Populistenpropaganda wie selbstverständlich SEIT JAHREN (im Hauptthread) stehen gelassen wird. Was für eine NEGATIV Energie. Ein normaler Mensch möchte - und kann vlt auch gar nicht - auf sowas täglich draufschauen.

Meiner Wahrnehmung nach ging es 5 Jahre aufwärts - in der Hochzeit konnte man hier jeden Tag im Schnitt 2-3 teils richtig profitable Trades rausziehen. Dann 5 Jahre Stagnation. Und mit "schwierigeren Zeiten" und dem Aufkommen radikalem Populismus inkl Hetze, Falschinformation etc auch hier - jetzt 5 Jahre langsamsichender Niedergang.

Die 5 größten Hetzer sperren, rausschmeissen und dafür 5 neue "vernünftige" Händler gewinnen -> das wäre ein ganz ganz anderes, qualifizierteres board.

Was alleine ein einziger User ausmachen kann, sieht man mE an paradiso wieder. Was ein (Wieder-)Gewinn, gerade u.a. auch an POSITVER Energie!


Wenn ich Deinen Beitrag hier richtig lese, bist Du einer der Schmarotzer, die zwar selber keine Trades ( 3 ) posten, aber gerne die Ideen der anderen mitnehmen.

Die Beiträge beschränken sich auf Mutmaßungen über das Verhalten der anderen und politische Themen, die in den Tradingthread eigentlich nicht hingehören.

Die Idee der aktiven Trader -Beschränkung scheint mir derzeit recht diskussionwürdig zu sein.

Evtl lässt sich in dem Zusammenhang auch die aktuelle Chakka, du schaffst das-Posting-Frequenz auf echte Chancen reduzieren Evil or Very Mad
-----------Nachtrag----------
(@Spiderwilli fast das Gleiche geschrieben, während ich meine Zeilen formuliert habe)

...habs jetzt erst gesehen Cool
Es gibt keine Börse ohne Spekulanten.


Zuletzt bearbeitet von USTrader am 09.02.2020, 21:15, insgesamt 2-mal bearbeitet
spiderwilli
OS-Trader
OS-Trader

Wohnort: dahoam
Beiträge: 61888
Trades: 103
Gefällt mir erhalten: 1843
PN schreiben

 

Beitrag10/948, 09.02.20, 21:13:15 
Antworten mit Zitat
USTrader schrieb am 09.02.2020, 21:07 Uhr
Wenn ich Deinen Beitrag hier richtig lese, bist Du einer der Schmarotzer, die zwar selber keine Trades ( 3 ) posten, aber gerne die Ideen der anderen mitnehmen.

Die Beiträge beschränken sich auf Mutmaßungen über das Verhalten der anderen und politische Themen, die in den Tradingthread eigentlich nicht hingehören.

Die Idee der aktiven Trader -Beschränkung scheint mir derzeit recht diskussionwürdig zu sein.

Evtl lässt sich in dem Zusammenhang auch die aktuelle Chakka, du schaffst das-Posting-Frequenz auf echte Chancen reduzieren Evil or Very Mad


Die Sache mit bezahlforum lässt sich natürlich nur ganz schwer umsetzen. Trotzdem sollten wir einen Weg finden die nur Leser bisschen mehr zur aktiven Mitarbeit zu bewegen.
gemäß § 34 WpHG darf der Autor zu jederzeit Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
sudoer
BronzeMember
BronzeMember

Beiträge: 4016
Trades: 68
Gefällt mir erhalten: 920
PN schreiben

 

1

Beitrag9/948, 09.02.20, 21:34:10  | Vive la diversité
Antworten mit Zitat
Ich fand den Dialog von 600 & zweistein letzte woche außerordentlich positiv. Zwar OT aber endlich mal ein Beispiel zweier sich respektierender und dennoch wohl sehr unterschiedlicher Köpfe. Bravo.

Das Rauschen zu unterdrücken habe ich schon im FIDO-Net gelernt. Umgekehrt führen Reglementierungen immer zu einem Austrocknen der Basis. Keine gute Idee IMHO.

Vermutlich können die allermeisten auf meine Beiträge hier verzichten, dies wäre in in einem Bezahlboard der Fall - aus verschiedenen prinzipiellen Gründen.
sudoer
BronzeMember
BronzeMember

Beiträge: 4016
Trades: 68
Gefällt mir erhalten: 920
PN schreiben

 

Beitrag8/948, 09.02.20, 21:59:38 
Antworten mit Zitat
(Kann sein, dass ich mich in den Usern geirrt habe, suche noch, vermutlich verschoben..)
SimpleSwing
SeniorBoarder
SeniorBoarder

Beiträge: 791
Trades: 37
Gefällt mir erhalten: 338
PN schreiben

 

4

Beitrag7/948, 09.02.20, 22:15:33  | Re: Vive la diversité
Antworten mit Zitat
sudoer schrieb am 09.02.2020, 21:34 Uhr
...ein Beispiel zweier sich respektierender ...Köpfe. Bravo



Da liegt aber ja das Problem. Nicht jedem ist gegeben sich in einer Diskussion sachlich zu verhalten oder nach einer Diskussion nicht beleidigt zu sein.

Die Frage, die man sich dann eben stellen muss, warum in einem Forum mit dem Thema Trading eine Diskussion über Fussball oder den Klimaschutz geführt werden muss?
Wenn du in einem Fussballforum bist, wird dort ja nicht plötzlich über die Bewertung von Aktien "gestritten".

Es geht doch hier darum, andere auf Tradingchancen aufmerksam zu machen, die man selber nicht auf dem Schirm hat.
Wenn nun ein solcher "Tipgeber" plötzlich nicht mehr mitmacht, weil sein Verein, seine Partei oder was auch immer "beleidigt" wurde, dann ist das eine (im wahrsten Sinne des Wortes) teuer bezahlte Disskussionsfreiheit.
99% diese Diskussionen führen ja sowieso nirgendo hin, sie erzeugen nur Spannungen und Arbeit für die Betreiber. An Tagen, wo das Board vor Tesla order Wirecard-Trades vibriert, da kommen solche Diskussionen auch nicht auf und alles läuft "perfekt".

Ein bezahlter Zugang oder ein Zugang basierend auf Mitarbeit führt dazu, dass die, die nicht "voll dabei" sind, rausfallen.
Bisher ist es doch zumeist so, dass bezahlte Foren leider mit kaum Tradern dastehen (Projekt30 zB) und offene Foren (dieses ausgenommen) ohne Qualität.
Trades und Ideen auf Twitter
sudoer
BronzeMember
BronzeMember

Beiträge: 4016
Trades: 68
Gefällt mir erhalten: 920
PN schreiben

 

1

Beitrag6/948, 09.02.20, 23:15:15  | Re: Vive la diversité
Antworten mit Zitat
SimpleSwing schrieb am 09.02.2020, 22:15 Uhr
Wenn nun ein solcher "Tipgeber" plötzlich nicht mehr mitmacht, weil sein Verein, seine Partei oder was auch immer "beleidigt" wurde, dann ist das eine (im wahrsten Sinne des Wortes) teuer bezahlte Disskussionsfreiheit.

Vermutlich ist die Dünnhäutigkeit der Spannung zwischen Gier und Angst sowie der fehlenden Wertschätzung des Handelns geschuldet. Falls mein Depot dunkelrot ist und ich in Panik irgendeinem Tipp blindlings folge - wem ist das noch nicht passiert? - bin ich kaum noch in der Lage die Situation geschweige denn Kritik rational einzuschätzen. Gewinne andererseits führen zu einer fast manischen Euphorie, die in Selbstüberschätzung mündet.
In diesem Spannungsfeld dürften sich einige hier stundenlang vor dem Monitor sitzend befinden, was sich auch in den Kommentaren zeigt.

Das Forum hat somit auch Ventilfunktion gerade für Nicht-Profis oder Gelegenheitstrader. Ich persönlich fände es schade, wenn diese Gruppe ausgeschlossen wird. Und ich finde es genauso schade, dass es verpönt scheint, darüber zu schreiben, wie man es geschafft hat, die notwendige Disziplin zu erlangen.

Tipps sind für die Profis ok, aber für 80% der User sind sie brandgefährlich.
SimpleSwing
SeniorBoarder
SeniorBoarder

Beiträge: 791
Trades: 37
Gefällt mir erhalten: 338
PN schreiben

 

2

Beitrag5/948, 09.02.20, 23:34:50  | Re: Vive la diversité
Antworten mit Zitat
sudoer schrieb am 09.02.2020, 23:15 Uhr
… In diesem Spannungsfeld dürften sich einige hier stundenlang vor dem Monitor sitzend befinden, was sich auch in den Kommentaren zeigt.

Das Forum hat somit auch Ventilfunktion gerade für Nicht-Profis oder Gelegenheitstrader. Ich persönlich fände es schade, wenn diese Gruppe ausgeschlossen wird. Und ich finde es genauso schade, dass es verpönt scheint, darüber zu schreiben, wie man es geschafft hat, die notwendige Disziplin zu erlangen.

Tipps sind für die Profis ok, aber für 80% der User sind sie brandgefährlich.


Ich stimme dir zu, was die Spannungsfelder anbetrifft.
Ich bin mir nicht sicher, ob das Forum, was ich dann eher als virtuellen Arbeitsplatz bezeichne, der Ort ist, um als Druckventil zu dienen.
Vielmehr sollte man darauf hinwirken, das Forum eben als professionellen Ort zu betrachten (auch für Amateure).
Dazu gehört dann eben auch, dass sich ausserhalb ausgetobt wird, um Druck abzulassen. Wir können dazu ja das Wallstreet-Online Board trollen, macht auch keinen Unterschied mehr. whistle
Eine kostenpflichtige Mitgliedschaft würde auch die Masse der User ausschließen, die du als "in Gefahr befindlich" beschreibst.

Jemand, der sich schon länger im Board aufhält oder mitarbeitet, der kann die verschiedenen Tipgeber schon einschätzen, was Risiko- und Tradingstil anbetrifft.
Und jemand, der wie bisher alle paar Monate hier reinschneit und dann jeden x-beliebigen Trade mitnimmt, der ist bestimmt nicht bereit dafür einen Monatsbeitrag zu leisten.
Trades und Ideen auf Twitter
CoolFire
JuniorBoarder
JuniorBoarder

Beiträge: 32
Trades: 3
Gefällt mir erhalten: 33
PN schreiben

 

2

Beitrag4/948, 10.02.20, 04:59:09  | Re: Vive la diversité
Antworten mit Zitat
SimpleSwing schrieb am 09.02.2020, 22:15 Uhr

Ein bezahlter Zugang oder ein Zugang basierend auf Mitarbeit führt dazu, dass die, die nicht "voll dabei" sind, rausfallen.
Bisher ist es doch zumeist so, dass bezahlte Foren leider mit kaum Tradern dastehen (Projekt30 zB) und offene Foren (dieses ausgenommen) ohne Qualität.


Ich bin dergleichen Meinung. Und ich behaupte, dass die Mitleser als Masse eine nicht zu unterschätzende Kaufkraft haben, welche für die Tippgeber mit Reputation bei manchen Trades mit ein paar Extra Euro belohnen oder zumindest den Einstiegskurs mit stützen.

Trotzdem finde ich es gut, wenn die Leser zum aktiven Schreiben angeregt werden.
Eine weitere Idee wäre ein kleiner Zeitverzug für "Nurleser"
mbk
Boarder
Boarder

Beiträge: 116
Trades: 3
Gefällt mir erhalten: 90
PN schreiben

 

Beitrag3/948, 10.02.20, 07:19:25 
Antworten mit Zitat
Der User mbk ist ein "neuer" account.

In einem Brief an die peketec Betreiber VOR dem ersten post wurde auch darauf hingewiesen.

Ergibt sich aus dem Text, wenn man ihn den "annehmen" wollte.

Du z.B. kommst nicht annährend auf die Empfehlungsqualität die andere User, unter anderem mein früheres Pseudonym hier gepostet haben.
Du und viele andere haben sehr gut damit verdient.
Kann mich in fast 15 Jahren nicht an trading-posts von Dir erinnern, die es damit aufnehmen könnten.

Schäm Dich! Bist persönlich eigenlich ein netter Kerl.

Praktisch alle "politschen" post von mbk sind (sachliche, mit Quellen belegte) Richtigstellungen als REAKTION von Desinformation, Unsachlichkeit, Unwahrheit, Lügen, Falschinformation, rechtspopulistischer bis rechtsradikaler Propaganda!!

Dieser Dreck wird von den ganzen Heuchlern hier nämlich niemals kritisiert - allerdings die sachliche Reaktion auf diese - das sagt vieles aus u.a. auch über Dich.

ps
Bis frühstens zum nächsten Wochenende äußere ich mich nicht weiter. Das hat schon genug Zeit, Stress und damit viel Geld gekostet.


spiderwilli schrieb am 09.02.2020, 20:52 Uhr
ich wäre wie von kareca gefordert für bezahltes forum für nur leser, aktiver poster bzw. tippgeber frei.

posting von mbk trifft das problem auf den punkt. genau da liegt das problem. user mbk hat ca. 100 beiträge, tradingchancen sucht man vergeblich.

in der Hochzeit konnte man hier jeden Tag im Schnitt 2-3 teils richtig profitable Trades rausziehen.

nur noch schmarotzer in unserem land. Baseball Baseball Baseball

Ich hab die 114 Posting von dem User alle gelesen. 90 % politisch.... whistle
mbk
Boarder
Boarder

Beiträge: 116
Trades: 3
Gefällt mir erhalten: 90
PN schreiben

 

Beitrag2/948, 10.02.20, 07:38:31 
Antworten mit Zitat
Zuallerestmal ein normaler Bürger und Demokrat, der kein board mit posts aufwertet in dem jahrelang antidemokratische Propaganda und populistische Hetze stattfindet.
Und der versucht hat mit Aufklärung (zunächst einmal) daran etwas zu ändern.

mbk schrieb am 10.02.2020, 07:19 Uhr
Der User mbk ist ein "neuer" account.
[...]

USTrader schrieb am 09.02.2020, 21:07 Uhr
[Wenn ich Deinen Beitrag hier richtig lese, bist Du einer der Schmarotzer, die zwar selber keine Trades ( 3 ) posten, aber gerne die Ideen der anderen mitnehmen.

Die Beiträge beschränken sich auf Mutmaßungen über das Verhalten der anderen und politische Themen, die in den Tradingthread eigentlich nicht hingehören.

Die Idee der aktiven Trader -Beschränkung scheint mir derzeit recht diskussionwürdig zu sein.

Evtl lässt sich in dem Zusammenhang auch die aktuelle Chakka, du schaffst das-Posting-Frequenz auf echte Chancen reduzieren Evil or Very Mad
-----------Nachtrag----------
(@Spiderwilli fast das Gleiche geschrieben, während ich meine Zeilen formuliert habe)

...habs jetzt erst gesehen Cool
nixdaacher
BronzeMember
BronzeMember

Wohnort: Aschaffenburg
Beiträge: 2929
Trades: 12
Gefällt mir erhalten: 793
PN schreiben

 

5

Beitrag1/948, 12.02.20, 18:37:25 
Antworten mit Zitat
Zur allgemeinen Beruhigung möchte ich mal anregen, sich auf Wallstreet-online umzulesen, wenn man mal etwas recherchieren möchte. Da sind anscheinend sehr fähige Leute unterwegs, die auch Know-How mitbringen, aber der Umgangston dort und das Niveau sind auch (werteabhängig) teilweise ziemlich unterirdisch. Am Montag hab ich mir mal den sharedeals-Chat reingezogen, da kannst du abends auch mit nem Sixpack in den Hauptbahnhof gehen - ähnliches Niveau.

Was ich damit sagen will:

Die angesprochenen Problematik erscheint mir als Jammern auf hohem Niveau.
Nichtsdestotrotz ist es aber auch gut, wenn sich die Beteiligten Gedanken über ein sinkendes Niveau machen.

Ich versuche mal die einzelnen Problempunkte anzureißen:

Stille Mitleser rausschmeisen oder aktivieren:

Argument: Es schreiben immer nur die selben 20 User, die das Board mit Leben füllen.
Das ist richtig. Ich gebe auch nicht immer meinen Senf dazu, sondern sporadisch. Bin ich jetzt aktiver User oder stiller Mitleser oder Schmarotzer?
Das liegt doch auch daran, dass ich manchmal weniger Zeit habe, manchmal die Werte nicht meinen Schwerpunkt treffen, ich manchmal einfach keine Lust habe noch einen fünften Beitrag zum Thema zu erstellen. Ist das schlimm?
Haben wir nicht mehr davon, wenn mehr Qualität statt Quantität kommt? Kerberos-Beiträge lese ich mir inzwischen gar nicht mehr durch (als Beispiel).

Als neuer User liest man vielleicht erstmal eine ganze Weile mit, bevor man sich aus der Deckung traut. Dann gibt's hier Leute die kennen sich seit 20 Jahren persönlich (mein Eindruck), grätscht man da sofort rein?
Dann ist es auch schon mehrmals geschehen, dass neue User schreiben und sofort angeranzt wurden, weil sie den Ton nicht getroffen haben. So kann man dann sicher erfolgreich stille Mitleser davon abhalten, sich einzubringen.


Propaganda-Hetze, Populismus, sachfremde Diskussionen

Ein Forum nur mit Trades und sonst Funkstille wäre mir zu steril. Wie soll man dann einen Trade einschätzen. Wenn die User mehr von sich preisgeben, kann ich mit der zeit auch einschätzen, was für ein Typ dahinter steckt, evtl. welche Taktik oder Anlagehorizont er mitbringt.
Wenn Willi erzählt, wann und wo er Skifahren war, interessiert mich das nicht, weil ich selbst kein Ski fahre. Dann lese ich mir den Beitrag eben nicht durch. Wenn er mit dem Fahrrad unterwegs war, lese ich mir das durch, weil ich selbst auch gerne Fahrrad fahre. Das bringt Leben ins Forum und gibt den nicknames Persönlichkeit.
Wenn zwei Seiten über Fußball diskutiert wird, hat sich komischerweise noch niemand beschwert, dass man mal wieder zurück zum Thema soll.

Muss man sich deswegen gleich anschreien, weil jemand für oder gegen die AfD ist?
Für ausschweifende politische Diskussionen gibt's den Politik-Thread, der wird aber nicht genutzt. Kürzlich gab es eine Diskussion, die wurde abgewürgt, das macht dann so auch keinen Sinn.

@mbk, da du diese Woche nichts mehr beitragen möchtest.

Kürzlich auch der Underfrange, der sich ausgeklinkt hat. Er hatte ja schonmal anklingen lassen, dass es gerade nicht bei ihn läuft. Wenn dann noch ein User, der ihn ohnehin nervt, wieder auf was aufspringt, kann ich nachvollziehen, dass er genervt ist und eine Woche Auszeit nimmt.

Wie es in deinem Fall ist, weiß ich nicht.
Prinzipiell finde ich es etwas Kindergarten-Like, wenn man sich beleidigt zurückzieht, nur weil die Antworten, die man bekommt, nicht der eigenen Meinung entsprechen.
Ich wurde hier mal mächtig angeraunzt, weil ich es wagte, MAGNA zu kritisieren. Da gab es dann zwei Lager, die einen, die meine Argumentation unterstützen und die MAGNA-Seite. Spätestens wenn man selbst merkt, dass man sich nur wiederholt, lässt man es besser sein, anstatt weiter Öl ins Feuer zu gießen. Mir hat das auch nicht gepasst, aber ich bin immer noch hier. Wenn mir meine Frau widerspricht, ziehe ich ja auch nicht gleich zu Hause aus.

Noch ein Beispiel:
Kürzlich gab es auf ein Posting von mir ein Antwort-Posting von paradiso, das ich in die Richtung "So einen Schwachsinn kannst du dir sparen" verstanden habe. Ich habe darauf noch eine Antwort geschrieben in der ich mein Missfallen angedeutet habe.
Anschließend kam eine PN von paradiso, dass es von ihm nicht negativ gemeint war. Damit war die Welt wieder in Ordnung. Das fand ich großartig. So lassen sich Meinungsverschiedenheiten auch aus der Welt schaffen, einfach mal durchpusten und miteinander reden / schreiben



mbk schrieb am 10.02.2020, 07:38 Uhr
Zuallerestmal ein normaler Bürger und Demokrat, der kein board mit posts aufwertet in dem jahrelang antidemokratische Propaganda und populistische Hetze stattfindet.
Und der versucht hat mit Aufklärung (zunächst einmal) daran etwas zu ändern.

mbk schrieb am 10.02.2020, 07:19 Uhr
Der User mbk ist ein "neuer" account.
[...]

USTrader schrieb am 09.02.2020, 21:07 Uhr
[Wenn ich Deinen Beitrag hier richtig lese, bist Du einer der Schmarotzer, die zwar selber keine Trades ( 3 ) posten, aber gerne die Ideen der anderen mitnehmen.

Die Beiträge beschränken sich auf Mutmaßungen über das Verhalten der anderen und politische Themen, die in den Tradingthread eigentlich nicht hingehören.

Die Idee der aktiven Trader -Beschränkung scheint mir derzeit recht diskussionwürdig zu sein.

Evtl lässt sich in dem Zusammenhang auch die aktuelle Chakka, du schaffst das-Posting-Frequenz auf echte Chancen reduzieren Evil or Very Mad
-----------Nachtrag----------
(@Spiderwilli fast das Gleiche geschrieben, während ich meine Zeilen formuliert habe)

...habs jetzt erst gesehen Cool

Seite 32 von 32
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 30, 31, 32
Einen neuen Beitrag hinzufügen Startseite » Börsenforum » Updates, Kritiken und Anregungen » Updates, Kritik, Anregungen, Fragen, Änderungswünsche ... Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!