Suchen Mitgliederliste Usermap clubmitglied Heatmap|Trading-Signale   amazon amazon   amazon Kicktipp   registriere dich kostenlos und nutze die Vorteile einer Anmeldung auf peketec.de Hier kostenlos registrieren!
Login Login

home » Börsenforum » Branchen » Zinsen - Daytraderkommentare
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 60, 61, 62
Breite
              Autor                     Nachricht
Paradiso
PennyTrader
PennyTrader

Beiträge: 129896
Trades: 467
Gefällt mir erhalten: 6100
PN schreiben

 

2

verlinkter Beitrag17/1847, 16.11.21, 16:25:44 
Antworten mit Zitat
Very Happy

Negativzinsen unzulässig - Verbraucherschützer begrüßen Urteil
BERLIN (dpa -AFX) - Verbraucherschützer sehen sich durch ein Urteil des
Landgerichts Berlin in ihrer Einschätzung bestätigt, dass Kreditinstitute für
Einlagen auf Tagesgeld- und Girokonten keine Negativzinsen berechnen dürfen.
"Das Landgericht Berlin setzt hiermit ein klares Signal gegen den Versuch vieler
Banken, Kundinnen und Kunden mit Verwahrentgelten in Form von Negativzinsen zu
belasten", sagte David Bode, Rechtsreferent beim Verbraucherzentrale
Bundesverband (vzbv) am Dienstag. "Erfreulich ist auch, dass das Gericht die
Bank dazu verpflichtet hat, alle zu Unrecht kassierten Beträge zurück zu
zahlen." Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Das Landgericht Berlin erklärte in erster Instanz nach einer Klage des vzbv
entsprechende Klauseln im Preisverzeichnis eines Kreditinstitutes für
unzulässig. Die Beanspruchung eines so genannten Verwahrentgeltes bei
Zahlungsdiensteverträgen sei mit wesentlichen Grundgedanken der gesetzlichen
Regelung nicht zu vereinbar, entschied das Gericht mit Blick auf Girokonten.
Beim Tagesgeldkonto müsse dem Kunden mindestens der Betrag verbleiben, den er
eingezahlt hat. Dies werde jedoch durch das Verwahrentgelt umgangenen. (Az:16 O
43/21).

Der vzbv möchte die Zulässigkeit der Verwahrentgelte grundsätzlich klären
lassen und hat deshalb Klagen gegen verschiedene Kreditinstitute erhoben. Das
Berliner Urteil ist den Angaben zufolge die erste Entscheidung dazu.

Geschäftsbanken, die Geld bei der Europäischen Zentralbank parken, müssen
dafür seit Juni 2014 Zinsen zahlen. Aktuell liegt dieser Einlagenzins bei minus
0,5 Prozent. Etliche Geldhäuser geben die Kosten für die Negativzinsen an ihre
Kunden weiter. Seit einiger Zeit gewährt die Notenbank Freibeträge für bestimmte
Summen, um die Institute zu entlasten./mar/DP/nas
Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Entsprechende Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlungen dar. ---> https://t.me/paradiso_trading
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 41350
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 10442
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag16/1847, 17.11.21, 15:54:52 
Antworten mit Zitat
EZB Schnabel: EZB könnte Ankäufe auf niedrigem Niveau beibehalten um zu signalisieren, dass keine Zinsanhebung bevorsteht.

EZB Schnabel: Beendigung von PEPP im März erwartet.

EZB Schnabel: Glaube nicht, dass die Lohnentwicklung außer Kontrolle gerät.

EZB Schnabel: China ist sicherlich ein Abwärtsrisiko für den globalen Ausblick.

EZB Schnabel: Beobachte Lohnentwicklung in Deutschland genau.

Nach Meinung von EZB-Direktorin Isabel Schnabel wird die Inflation länger höher bleiben als erwartet. Die Notenbank müsse deshalb bereit sein zu handeln. Der Fehler einer zu frühen Straffung der Geldpolitik müsse allerdings vermieden werden.
Quelle: Guidants News https://news.guidants.com
If you don't like the vaccine, try the disease
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 100853
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 4251
PN schreiben

 

1

verlinkter Beitrag15/1847, 19.11.21, 09:56:40 
Antworten mit Zitat
09:40:00 *DJ Lagarde: Bedingungen für Zinserhöhung 2022 noch nicht gegeben
09:39:00 *DJ Lagarde: Nach zu niedrigerer Infaltion muss Geldpolitik geduldig sein
09:38:00 *DJ Lagarde: Wachstum verliert etwas an Schwung wg Energiepreisen
09:37:00 *DJ Lagarde: Straffere Geldpolitik schadet bei Angebotsengpässen
09:36:00 *DJ Lagarde: EZB konzentriert sich bei Inflation auf die mittlere Frist
09:36:00 *DJ Lagarde: Etwas Unsicherheit hinsichtlich langfristigen Inflationsausblicks
09:36:00 *DJ Lagarde: Straffung Geldpolitik ergäbe keinen Sinn
09:35:00 *DJ Lagarde: Energiepreise bleiben in nächsten Monaten erhöht
09:34:00 *DJ Lagarde: Arbeitsangebot dürfte steigen, wenn Kurzarbeit ausläuft
09:33:00 *DJ Lagarde: Keine Anzeichen für gesunkene Angebotskapazität
09:32:00 *DJ Lagarde: Derzeit keine Zweitrundeneffekte zu sehen
09:32:00 *DJ Lagarde: Nachfrage noch nicht auf Vor-Corona-Niveau
09:31:00 *DJ Lagarde: Aktuelle Inflationsfaktoren schwinden mittelfristig
09:28:00 *DJ Lagarde: Inflationsausblick sieht besser als vor der Pandemie aus
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
XTrack
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 1686
Trades: 138
Gefällt mir erhalten: 1290
PN schreiben

 

4

verlinkter Beitrag14/1847, 19.11.21, 10:12:38 
Antworten mit Zitat
Bitte denke daran, dass Du mit Zinserhöhungen die südeuropäischen Länder arg strapazieren würdest. Und die EZB will genau das verhindern. Im Prinzip ist das doch jetzt eine gute Sache für die EZB, die Zinsen sind niedrig und die (gewollte) höhere Inflation entwertet die Schulden der o.g. Länder. Wirklich nur so kommen die vielleicht mal von den Schulden runter! Anders geht das nicht. Natürlich verpackt man das ganze blumig, eben mit u.g. Sätzen. Aber die Intention dahinter ist klar.
FreshBoarder schrieb am 19.11.2021, 10:08 Uhr
guten morgen,

wer so einen unsinn von sich gibt, gehört normalerweise sofort als absolut unfähig fristlos entlassen - bitte die wortwahl zu entschuldigen
wallbash

µ schrieb am 19.11.2021, 09:56 Uhr
09:40:00 *DJ Lagarde: Bedingungen für Zinserhöhung 2022 noch nicht gegeben
09:39:00 *DJ Lagarde: Nach zu niedrigerer Infaltion muss Geldpolitik geduldig sein
[...]

Hinweis gemäß §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser des o.g. Beitrags hält Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) bzw. beabsichtigt dieses in der Zukunft zu tun.
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 100853
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 4251
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag13/1847, 22.11.21, 11:36:35 
Antworten mit Zitat
MARKT/Zinsspekulation in Europa weg - in den USA verstärkt
Die Zinsspekulation driftet immer weiter auseinander: In Europa ist die Diskussion über steigende Leitzinsen schon wieder verstummt, wie Thomas Altmann von QC Partners sagt. "Mit den erneuten Lockdowns in der Eurozone gehören alle Zinserhöhungsfantasien der Vergangenheit an", so der Vermögensverwalter. "Raus aus dem Euro, rein in den Dollar", laute die Devise. "In den USA sind mehrere Zinsschritte durch die Fed weiter gleich wahrscheinlich wie vor einer Woche", ergänzt er. Laut Wellenreiter-Invest preist der Mark bis Anfang 2023 drei US-Leitzinserhöhungen ein. Die erste am 15. Juni 2022, die zweite am 21.September und die dritte am 14.Dezember. Das sei schon in der vergangenen Woche so gewesen, sagt auch Wellenreiter-Analyst Robert Rethfeld. Allerdings sei nun die Leitzinserhöhungswahrscheinlichkeit für die Mai-2022-Sitzung auf 43 Prozent gestiegen. Damit gewinne die Zinsspekulation noch einmal an Aktualität. Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
kareca
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 19153
Trades: 316
Gefällt mir erhalten: 4001
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag12/1847, 22.11.21, 16:16:01 
Antworten mit Zitat
Warum der Staat jetzt ganz viel Geld verschwenden sollte

https://www.godmode-trader.de/artik....schwenden-sollte,10092793
Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
µ
Admin
Admin

Wohnort: Fläming
Beiträge: 100853
Trades: 31
Gefällt mir erhalten: 4251
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag11/1847, 23.11.21, 12:13:38 
Antworten mit Zitat
MARKT USA/Leichtes Minus - Erneute Powell-Nominierung wirkt nach
Mit einem moderaten Abschlag dürfte die Wall Street am Dienstag in den Handel starten. Weiterhin steht die Nominierung von US-Notenbankpräsident Jerome Powell für eine zweite Amtszeit im Fokus. Die Bekanntgabe am Vortag hatte für heftige Bewegungen, vor allem am Anleihemarkt, bei Dollar und Gold gesorgt. Bei den Renditen am US-Anleihemarkt kommt es nach den kräftigen Aufschlägen zu einer Beruhigung. Lediglich am kurzen Ende des Marktes geht es für die Rendite der zweijährigen Papiere weiter nach oben. "Die Volatilität konzentriert sich auf das kurze Ende der Kurve, weil sich dort die Erwartungen an die Geldpolitik am stärksten auswirken", sagt Monica Defend, globale Research-Leiterin bei Amundi. Auslöser für die heftigen Reaktionen sind Erwartungen schneller steigender in den USA. Es mehren sich zudem die Signale aus Notenbankerkreisen, dass die geldpolitiche Straffung beschleunigt werden könnte. Inzwischen werden an den Märkten für 2022 bis zu drei Zinserhöhungen erwartet.

Der Dollar gibt dagegen einen Teil seiner Vortagesgewinne wieder ab, der Dollar-Index verliert aktuell 0,2 Prozent. Mit der erneuten Powell-Nominierung war er auf den höchsten Stand seit Juli 2020 gestiegen. Der Goldpreis bleibt weiter leicht unter Druck, nachdem er am Vortag das größte Tagesminus seit drei Monaten verzeichnet hatte.
Der Future auf den S&P-500 verliert aktuell 0,1 Prozent. Für einen Impuls könnten die kurz nach der Eröffnung anstehenden Markit-Einkaufsmanagerindizes für das Verarbeitende und Nicht-Verarbeitende Gewerbe für November sorgen. Hier wird jeweils mit einem leichten Anstieg gerechnet. Bei den Einzelwerten verlieren die Aktien von Zoom Video Communications vorbörslich 7,8 Prozent. Das Umsatzwachstum hat sich im jüngsten Quartal verlangsamt, da die Nachfrage für Videokonferenzen zurückging. Das Unternehmen steigert den Umsatz in den drei Monaten per Ende Oktober im Vergleich zum Vorjahr um 35 Prozent. Im Vorquartal waren die Erlöse aber noch um 54 Prozent gewachsen. Der Laborausrüster Agilent (-3,2%) verbuchte in seinem vierten Geschäftsquartal steigende Gewinne und Umsätze. Allerdings zeichneten dafür vor allem die Bereiche Diagnostik und Genomik verantwortlich, die übrigen Sparten hinkten hinterher. Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Börsentermine des Tages | Meist führen holprige Straßen zu den schönsten Orten. | Gut verdient dank Peketec? Gib der Community etwas zurück -> Club
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 41350
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 10442
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag10/1847, 23.11.21, 19:58:16 
Antworten mit Zitat
Michael Every, Rabobank: Fed ist omnipotent in den Finanzmärkten, aber nicht in der Güterwirtschaft. Anhebung der kann von einer überschuldeten, von Blasen getriebenen Wirtschaft nicht verkraftet werden. Auf der anderen Seite sollten Regierungen nervös werden, wenn er es nicht tut, und der Unmut in der Bevölkerung lauter wird.
Quelle: Guidants News https://news.guidants.com
If you don't like the vaccine, try the disease
Paradiso
PennyTrader
PennyTrader

Beiträge: 129896
Trades: 467
Gefällt mir erhalten: 6100
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag9/1847, 24.11.21, 20:08:49 
Antworten mit Zitat
*FED: VERSCHIEDENE MITGLIEDER HALTEN FRÜHERE ZINSSENKUNGEN FÜR MÖGLICH
*FED: 'VIELE' FED-OFFIZIELLE SEHEN HINWEISE FÜR EINE ANHALTEND ERHÖHTE INFLATION
Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrags kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Entsprechende Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlungen dar. ---> https://t.me/paradiso_trading
The Ord
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 22436
Trades: 232
Gefällt mir erhalten: 2964
PN schreiben

 

2

verlinkter Beitrag8/1847, 24.11.21, 20:14:37 
Antworten mit Zitat
zinssenkungen?? muss doch ein fehler sein ?

Paradiso schrieb am 24.11.2021, 20:08 Uhr
*FED: VERSCHIEDENE MITGLIEDER HALTEN FRÜHERE ZINSSENKUNGEN FÜR MÖGLICH
*FED: 'VIELE' FED-OFFIZIELLE SEHEN HINWEISE FÜR EINE ANHALTEND ERHÖHTE INFLATION

Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonfl.: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
wicki99
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 47997
Gefällt mir erhalten: 7087
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag7/1847, 30.11.21, 17:40:18 
Antworten mit Zitat
Die Wahrscheinlichkeit für Zinsanhebungen explodieren nach Aussagen von Jerome Powell. Laut dem Fed Watch Tool der CME liegen sie für den Zeitraum Juni jetzt wieder bei 44 Prozent nach nur 34 Prozent gestern.
Quelle: Guidants News https://news.guidants.com
Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte:
Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!
lache nie über die dummheit der anderen. sie kann deine chance sein ! winston churchill
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 41350
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 10442
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag6/1847, 01.12.21, 17:46:52 
Antworten mit Zitat
Die aus Fed Fund Futures ableitbare Wahrscheinlichkeit für eine Zinsanhebung im Juni liegt heute wieder bei rund 76 Prozent, nachdem sie zuletzt am 29. November auf nur 56 Prozent abgerutscht war. Bereits gestern drückte Powell dann allerdings mit seiner Kehrtwende bezüglich der Inflation wie Wahrscheinlichkeit wieder nach oben. /
Quelle: Guidants News https://news.guidants.com
If you don't like the vaccine, try the disease
Kostolanys Erbe
RohstoffExperte
RohstoffExperte

Wohnort: Im schönsten Bundesland zwischen Nord- und Ostsee.
Beiträge: 10465
Trades: 2
Gefällt mir erhalten: 1188
PN schreiben

 

6

verlinkter Beitrag5/1847, 01.12.21, 17:56:34 
Antworten mit Zitat
Was interessiert dem Powell das Geschwätz von gestern.... kichern whistle

Ich glaube nur noch das, was ich sehe....

Diese Reden, Parolen, Slogans, Leitsprüche a la Mr. Powell von der FED oder von Frau Lagarde von der EZB können sie sich sonst wo reinstecken....

Fakt ist, wir haben über 5% Inflation lt. Statistik (in Wirklichkeit ist sie deutlich höher)....und was machen die Währungshüter ...nichts...sie heizen weiter die Inflation an.... Baseball punish




SPQR__LEG.X schrieb am 01.12.2021, 17:46 Uhr
Die aus Fed Fund Futures ableitbare Wahrscheinlichkeit für eine Zinsanhebung im Juni liegt heute wieder bei rund 76 Prozent, nachdem sie zuletzt am 29. November auf nur 56 Prozent abgerutscht war. Bereits gestern drückte Powell dann allerdings mit seiner Kehrtwende bezüglich der Inflation wie Wahrscheinlichkeit wieder nach oben. /
Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

gemäß § 34 WpHG darf der Autor zu jederzeit Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 41350
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 10442
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag4/1847, 02.12.21, 14:13:14 
Antworten mit Zitat
- dem new CEO on the Blocks ging schon gleich das Taschenmesser in der Hosentasche auf
- geschätztes MHD von Hernn Nebati // Ende Febr. 2022 kichern kaffee Cool

Neuer Finanzminister der Türkei Nebati: Höhere haben keine Priorität.
15,26976 +1,01%
TRY/USD 0,07405 -0,53%
Quelle: Guidants News https://news.guidants.com
If you don't like the vaccine, try the disease
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 41350
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 10442
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag3/1847, 03.12.21, 09:54:09 
Antworten mit Zitat
EZB-Präsidentin Lagarde: Werden nicht mit Zinserhöhungen zögern wenn die Bedingungen stimmen.
gerade eben
Quelle: Guidants News https://news.guidants.com
If you don't like the vaccine, try the disease
DAD
ActiveBoarder
ActiveBoarder

Beiträge: 413
Trades: 18
Gefällt mir erhalten: 178
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag2/1847, 03.12.21, 10:47:47 
Antworten mit Zitat
Bei den Amis hätte sowas mehr gezündet Laughing

SPQR__LEG.X schrieb am 03.12.2021, 09:54 Uhr
EZB-Präsidentin Lagarde: Werden nicht mit Zinserhöhungen zögern wenn die Bedingungen stimmen.
gerade eben
Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

Hinweis nach §34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten.
SPQR__LEG.X
DayTrader
DayTrader

Beiträge: 41350
Trades: 19
Gefällt mir erhalten: 10442
PN schreiben

 

verlinkter Beitrag1/1847, 03.12.21, 16:04:54 
Antworten mit Zitat
IWF rät US-Notenbank wegen hoher Inflation zu strafferer Geldpolitik. "Es wäre für die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) angemessen, ihre Anleihekäufe schneller zu drosseln und den Weg dafür zu ebnen, den Leitzins früher als bislang geplant zu erhöhen", so Chefvolkswirtin Gita Gopinath und Kapitalmarktexperte Tobias AdrianQuelle: Guidants News https://news.guidants.com
If you don't like the vaccine, try the disease

Seite 62 von 62
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 Zur Seite:  Zurück  1, 2, 3 ... 60, 61, 62
Verfasse einen neuen Beitrag zm Thema Startseite » Börsenforum » Branchen » Zinsen - Daytraderkommentare Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Legende
Gehe zum Forum:  

Möchten Sie diese Anzeige nicht sehen, registrieren Sie sich kostenlos bei peketec.de und nutzen Sie unser Angebot mit weniger Werbung!