Tesla, Batterietechnik, Elektrifizierung - News und Analysen

Kerberos

GoldMember
Ort: Silva nigra
Beiträge: 18.970
Trades: 8
ELEKTROMOBILITÄT: Warum der Elektroauto-Hype erst anfängt
#Elektromobilitaet

Elektromobilität

Symbol:
Elektromobilitaet

Eine Analyse von Friedhelm Greis
In den vergangenen Wochen konnte man den Eindruck gewinnen, als sei das Elektroauto schon abgeschrieben. Doch das scheint eine typisch deutsche Debatte zu sein. https://www.golem.de/news/elektromo...ektroauto-hype-erst-anfaengt-2403-183605.html
Ex30 Probefahrt bei meinem Wald&Wiesenhändler 2w ausgebucht.
Gut sind Ferien... 🤭...aber: Sie fahren hoch!
 

greenhorn

RohstoffExperte
Ort: Berlin
Beiträge: 47.300
Trades: 590
Gerade Vorstellung von dem Xiamo osä.🤭
Aber das Auto liest sich krass…..da müssen sich viele warm anziehen
 

däumchen

SilverMember
Ort: hie und da
Beiträge: 7.769
#Elektromobilitaet

Elektromobilität

Symbol:
Elektromobilitaet
:whistle:
EV-Batterie mit einer Gesamtleistung von 1,5 Mio. km
Die neuen Batterien mit einer Nutzungsdauer von 15 Jahren sollen zunächst in gewerblichen Fahrzeugen wie Bussen und Lastwagen zum Einsatz kommen, die in der Regel länger im Einsatz sind als Pkw. Tatsächlich wollen NIO und CATL nicht nur 15 Jahre Garantie auf die Elektroauto-Batterien geben, sondern auch gewährleisten, dass die Batterien nach dieser Zeit noch eine Restkapazität von mindestens 85 Prozent haben. Das ist ein deutlicher Fortschritt gegenüber den derzeit üblichen 70 Prozent, die Tesla und andere Hersteller nach Ablauf der gängigen Garantiezeit von acht Jahren zusichern.
..
https://www.notebookcheck.com/E-Fah...etsverlust-bei-1-000-Ladezyklen.820603.0.html
https://cnevpost.com/2024/03/28/catl-yutong-launch-long-life-battery/
 
Zuletzt bearbeitet:

däumchen

SilverMember
Ort: hie und da
Beiträge: 7.769
aus'm Link von oben:
Auch die Firma Yutong stellte eine Hochleistungsbatterie vor, die mit einer gesteigerten Leistung auf eine Lebensdauer von 10 Jahren und eine Laufleistung von einer Million Kilometern ausgelegt ist

----
Yutong Bus Co., Ltd., ein weltweit tätiger Anbieter von Bussen, hat mit seinen reinen Elektrobussen erfolgreich strenge Straßentests unter extrem kalten Wetterbedingungen in Norwegen und Kasachstan durchgeführt

https://www.presseportal.de/pm/132929/5724420
 

Elfman

DayTrader
Beiträge: 10.862
Trades: 36
!
Elon Musk
Tesla Robotaxi unveil on 8/8
Ein Move Richtung "All in Robotaxi" hätte mich nicht mal gewundert. Es wäre ein typischer Musk Move.
Musk auf Twitter: Reuters is lying
Dementi? Oder woher der Upmove?
#TL0(A1CX3T)

Tesla Motors Inc.

Symbol:
TL0
WKN:
A1CX3T
ISIN:
US88160R1014

Tesla scraps low-cost car plans, self driving taxis instead (laut reuters)
 

müh

Administrator
Ort: Fläming
Beiträge: 115.823
Trades: 34

däumchen

SilverMember
Ort: hie und da
Beiträge: 7.769
#TL0(A1CX3T)

Tesla Motors Inc.

Symbol:
TL0
WKN:
A1CX3T
ISIN:
US88160R1014

Tesla arbeitet wohl an neuer Produktionslogik namens „Unboxing“
Es bahne sich ein grundlegender Wandel an – eine Fabrik ohne Fließbänder, mit radikal weniger Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und deutlich mehr Automatisierung. „‚Unboxing‘ soll es möglich machen, Autos von innen nach außen statt wie bislang üblich von außen nach innen zu bauen
..Ergebnis [lt. Angaben vonCaresoft]: Tesla könne eine neue Fabrik bis zu 30 Prozent günstiger bauen, was in den USA fast 500 Millionen Dollar Ersparnis ergebe. Und die Produktion selbst soll mit der neuartigen Modulbauweise günstiger werden, da 40 Prozent weniger Personal benötigt wird und die Autos 25 Prozent schneller gebaut werden können.
..
https://www.electrive.net/2024/04/09/tesla-arbeitet-wohl-an-neuer-produktionslogik-namens-unboxing/
https://www.handelsblatt.com/untern...t-an-der-fabrik-der-zukunft-02/100017762.html
 

däumchen

SilverMember
Ort: hie und da
Beiträge: 7.769
Zuletzt bearbeitet:

Elfman

DayTrader
Beiträge: 10.862
Trades: 36
Plan war ursprünglich mit dem erwarteten Downer bei Bekanntgabe der Auslieferungen nachzulegen. Der kam auch und auch der erhoffte Anstieg danach kam. Am 17.4. kommen die Zahlen, interessanter dürfte der Call danach werden. Kann sein, dass man hier ein paar verrückte Dinge in Zukunft sehen wird.
 

Elfman

DayTrader
Beiträge: 10.862
Trades: 36
Sind Autos aus China ein Risiko für unsere Sicherheit?
Autos werden immer digitaler. Doch damit steigt auch das Risiko für Missbrauch. Sicherheitsexperten befürchten, dass man Autos auch als Waffe in Krisenfall einsetzen kann.
In Großbritannien macht man sich Sorgen. Nicht um nur um die Auswirkungen des Brexits, sondern darum, dass die zunehmende Zahl chinesischer Autos auf den Straßen ein Sicherheitsrisiko darstellt. Die Befürchtung ist, dass man die aus China stammenden Autos britischer Bürger in einem Krisenfall per Fernsteuerung lahmlegen könnte. Das könnte man dazu nutzen, um etwa Zufahrtsstraßen zu militärischen Anlagen zu blockieren oder um ganz allgemein Chaos zu verursachen. So absurd wie das im ersten Moment klingen mag, ist es gar nicht.
https://www.businessinsider.de/grue...ty/sind-autos-aus-china-ein-sicherheitsrisiko
Ok, das ist klar. Mir ging es darum, dass die Chinesen dann zurückschlagen...China Stuff kaufe ich eh nicht.
Tesla importiert nur noch einen Teil aus China hierher. Die Model Y für Europa werden größtenteils in Grünheide gebaut. Hier gehts ja mehr um das Betriebssystem. Wenns um Geräte ginge dürfte man auch kein Iphone kaufen. Ich würde mir aber bspw. nie ein Xiaomi kaufen.
Geht bei
#TL0(A1CX3T)

Tesla Motors Inc.

Symbol:
TL0
WKN:
A1CX3T
ISIN:
US88160R1014
aber auch oder?
#GRU(A0CACX)

Geely Automobile

Symbol:
GRU
WKN:
A0CACX
ISIN:
KYG3777B1032
#BY6(A0M4W9)

Byd Company

Symbol:
BY6
WKN:
A0M4W9
ISIN:
CNE100000296


Defacto kann man die Dinger bei einem Konflikt auf Knopfdruck aus der Ferne deaktivieren. Deshalb hab ich auch Bauchschmerzen bei Cloudbasierten chinesischen Wechselrichtern.

USA prüfen Blockade gegen chinesische Elektroautos
Die US-Regierung will im großen Stil gegen intelligente E-Autos aus China vorgehen. Präsident Biden verschärft damit erheblich den Handelskonflikt mit Peking.
https://www.handelsblatt.com/politi...gegen-chinesische-elektroautos/100019496.html
 

Elfman

DayTrader
Beiträge: 10.862
Trades: 36

greenhorn

RohstoffExperte
Ort: Berlin
Beiträge: 47.300
Trades: 590
Die große Preis-Lücke zwischen kleinem Model Y und Allrad wird mit dem LR RWD gefüllt. 600 km Reichweite, 5 sec 0 auf 100- > 48990 Euro
https://www.tesla.com/de_de/modely/design#overview

Aktuell: Tesla bringt in Europa Model Y mit großem Akku und Heckantrieb auf den Markt
https://teslamag.de/news/tesla-model-y-grosser-akku-heckantrieb-markt-63537

Das neue Model 3 Performance steht auch in den Startlöchern.
nicht schlecht, auch der angegebene Verbrauch....mal sehen ob aus den 600 km realistische 400 km im Autobahnbetrieb werden; die Batterie ist ja
die gleiche wie bisher , beim Allrader.....
 

Elfman

DayTrader
Beiträge: 10.862
Trades: 36
Die große Preis-Lücke zwischen kleinem Model Y und Allrad wird mit dem LR RWD gefüllt. 600 km Reichweite, 5 sec 0 auf 100- > 48990 Euro
https://www.tesla.com/de_de/modely/design#overview

Aktuell: Tesla bringt in Europa Model Y mit großem Akku und Heckantrieb auf den Markt
https://teslamag.de/news/tesla-model-y-grosser-akku-heckantrieb-markt-63537

Das neue Model 3 Performance steht auch in den Startlöchern.
nicht schlecht, auch der angegebene Verbrauch....mal sehen ob aus den 600 km realistische 400 km im Autobahnbetrieb werden; die Batterie ist ja
die gleiche wie bisher , beim Allrader.....
spielt wohl auch die Bereifung ne große Rolle. Beim Allrad ist mit 20" gemessen, beim LR RWD mit 19"
 

däumchen

SilverMember
Ort: hie und da
Beiträge: 7.769
Ein verbessertes Ladeprotokoll könnte die Lebensdauer von Lithium-Ionen-Batterien deutlich verlängern. Das Laden mit hochfrequentem gepulstem Strom verringert Alterungseffekte. Dies zeigte ein internationales Team unter der Leitung von Philipp Adelhelm (HZB und Humboldt-Universität) in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Berlin und der Aalborg University in Dänemark.
Besonders aufschlussreich waren Experimente an der Röntgenquelle BESSY II.
https://www.helmholtz-berlin.de/pubbin/news_seite?nid=26506&sprache=de&seitenid=1

Auch wenn die untersuchten Akkutypen bald durch andere ersetzt werden, man sieht die Lernkurve ist noch steil
 

Elfman

DayTrader
Beiträge: 10.862
Trades: 36
war mit dem Ölpreis eher bullish eingestellt fürs We, bei electrek Gerücht über Stellenstreichungen
follow up auf electrek, >10% diesmal mit Mail von Elon, also kein Gerücht mehr-
https://electrek.co/2024/04/15/tesla-lays-off-more-than-10-of-its-global-workforce/
Leider wohl auch ein paar sehr bekannte Namen darunter - falls sich der Badgehinweis bewahrheitet. Das passt momentan nicht in mein Szenario und somit hab ich heute Vormittag erstmal die Position mit 1% Mini-Gewinn reduziert.
 

müh

Administrator
Ort: Fläming
Beiträge: 115.823
Trades: 34
Bundesregierung will derzeit keine Neuauflage der Kaufprämie für E-Autos
#Elektromobilitaet

Elektromobilität

Symbol:
Elektromobilitaet

BERLIN (Dow Jones)--Die Bundesregierung will keine erneute Kaufprämie für Elektroautos einführen, um damit den jüngst eingebrochen Absatz von E-Autos anzukurbeln. Das Bundeswirtschaftsministerium betonte, dass die deutsche Automobilbranche in der Transformation vor Herausforderungen stehe, aber es auch Hoffnungsschimmer gebe und die Lage der Branche besser werde. Eine Neuauflage der im vergangenen Jahr ausgelaufenen staatlich subventionierten Kaufprämie für Elektroautos sei aber nicht angedacht. Im vergangenen Jahr hat es nach Einschätzung eines Ministeriumssprechers wegen des Auslaufens der Prämie eine erhöhte Nachfrage nach den E-Autos gegeben. "Jetzt wird es darauf ankommen, dass die Automobilhersteller weiter konkurrenzfähige Produkte auf den Markt bringen, auch im günstigen Segment", sagte Korbinian Wagner, Sprecher im Wirtschaftsministerium, auf der Regierungspressekonferenz in Berlin. "Was derzeit nicht geplant ist, ist eine Neuauflage einer E-Auto-Prämie."

Die Prämie sei über Jahre ausgezahlt worden und habe zum Ziel gehabt, der Elektromobilität einen Anschub zu geben und die Modellentwicklung voranzubringen. "Wir können nicht alleine über die Förderung den Hochlauf weiter bewerkstelligen. Wichtig ist an der Stelle eben auch, dass die Branche, dass die Automobilhersteller konkurrenzfähige und gute Angebote machen", so Wagner. Irgendwann müsse der Moment vorhanden sein, wo sich eine neue Technologie soweit entwickelt habe, dass sie auf dem Markt konkurrenzfähig ist. Auch das Bundesverkehrsministerium lehnt eine Neuauflage ab. "Das sehen wir nicht als staatliche Aufgabe, für attraktive Angebote zu sorgen. Für attraktive Fahrzeuge muss die Wirtschaft sorgen. Da ist die Automobilwirtschaft auch dran. Deswegen sind wir auch zuversichtlich, dass die deutsche Automobilwirtschaft hier sehr attraktive Angebote machen wird und macht", sagte Florian Druckenthaner, Sprecher im Verkehrsministerium. Gleichzeitig betonte das Verkehrsministerium, dass die Regierung an dem ambitionierten Ziel von 15 Millionen vollelektrischen Fahrzeuge bis 2030 festhält. Notwendig sei dazu auch eine ausreichende Infrastruktur.
 

DCWorld

BronzeMember
Ort: Hochheim
Beiträge: 3.138
Eigentlich müsste die Automobilindustrie das selbst stemmen können, ohne das der Staat weiter Geld nachschießt. Anstatt Geld an die Aktionäre auszuschütten, könnte man damit Kaufprämien schnüren, die ja dann auch wieder dem herstellenden Unternehmen zugute kommen. Die besten Dividenden-Ausschütter im DAX sind die Automobilhersteller. Am Geld sollte es nicht mangeln.
Bundesregierung will derzeit keine Neuauflage der Kaufprämie für E-Autos
#Elektromobilitaet

Elektromobilität

Symbol:
Elektromobilitaet

BERLIN (Dow Jones)--Die Bundesregierung will keine erneute Kaufprämie für Elektroautos einführen, um damit den jüngst eingebrochen Absatz von E-Autos anzukurbeln. Das Bundeswirtschaftsministerium betonte, dass die deutsche Automobilbranche in der Transformation vor Herausforderungen stehe, aber es auch Hoffnungsschimmer gebe und die Lage der Branche besser werde. Eine Neuauflage der im vergangenen Jahr ausgelaufenen staatlich subventionierten Kaufprämie für Elektroautos sei aber nicht angedacht. Im vergangenen Jahr hat es nach Einschätzung eines Ministeriumssprechers wegen des Auslaufens der Prämie eine erhöhte Nachfrage nach den E-Autos gegeben. "Jetzt wird es darauf ankommen, dass die Automobilhersteller weiter konkurrenzfähige Produkte auf den Markt bringen, auch im günstigen Segment", sagte Korbinian Wagner, Sprecher im Wirtschaftsministerium, auf der Regierungspressekonferenz in Berlin. "Was derzeit nicht geplant ist, ist eine Neuauflage einer E-Auto-Prämie."

Die Prämie sei über Jahre ausgezahlt worden und habe zum Ziel gehabt, der Elektromobilität einen Anschub zu geben und die Modellentwicklung voranzubringen. "Wir können nicht alleine über die Förderung den Hochlauf weiter bewerkstelligen. Wichtig ist an der Stelle eben auch, dass die Branche, dass die Automobilhersteller konkurrenzfähige und gute Angebote machen", so Wagner. Irgendwann müsse der Moment vorhanden sein, wo sich eine neue Technologie soweit entwickelt habe, dass sie auf dem Markt konkurrenzfähig ist. Auch das Bundesverkehrsministerium lehnt eine Neuauflage ab. "Das sehen wir nicht als staatliche Aufgabe, für attraktive Angebote zu sorgen. Für attraktive Fahrzeuge muss die Wirtschaft sorgen. Da ist die Automobilwirtschaft auch dran. Deswegen sind wir auch zuversichtlich, dass die deutsche Automobilwirtschaft hier sehr attraktive Angebote machen wird und macht", sagte Florian Druckenthaner, Sprecher im Verkehrsministerium. Gleichzeitig betonte das Verkehrsministerium, dass die Regierung an dem ambitionierten Ziel von 15 Millionen vollelektrischen Fahrzeuge bis 2030 festhält. Notwendig sei dazu auch eine ausreichende Infrastruktur.
 

däumchen

SilverMember
Ort: hie und da
Beiträge: 7.769
Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM
Projekt Dauerpower
Elektroautos können ihre hohe Motorleistung oft nur kurzfristig abrufen. Das soll sich durch neue Verfahren bei der Halbleiterproduktion ändern.
.."Gegenüber existierenden Wechselrichtern auf Siliziumbasis erreichen wir mit unserem Ansatz eine Leistungssteigerung zwischen 20 Prozent und 30 Prozent", sagte Eugen Erhardt vom Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM laut Pressemitteilung. Der dreiphasige Antriebswechselrichter erreiche eine Dauerleistung von 720 kW (979 PS) und einen Nennstrom von 900 Ampère.
https://www.golem.de/news/projekt-d...ter-mit-720-kw-dauerleistung-2404-184331.html
https://www.izm.fraunhofer.de/de/news_events/tech_news/dauerlastfaehige-wechselrichter.html
Entstanden aus Kooperation aus Porsche & Bosch. Wird hoffentlich auch im LKW zu finden sein.
 

däumchen

SilverMember
Ort: hie und da
Beiträge: 7.769
China Already Makes as Many Batteries as the Entire World Wants
BloombergNEF estimates that lithium-ion battery demand across EVs and stationary storage came in at around 950 gigawatt hours last year. Global battery manufacturing capacity was more than twice that, at close to 2,600 GWh. China’s battery production in 2023 alone was similar to global demand.
1000080483.png
https://www.bloomberg.com/news/news...s-as-many-batteries-as-the-entire-world-wants

----
Europa:
1000080644.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

müh

Administrator
Ort: Fläming
Beiträge: 115.823
Trades: 34

tiger

HeavyTrader
Ort: mittendrin statt nur dabei...
Beiträge: 1.365
Trades: 408
1713887527917.png
1713887606659.png
 

däumchen

SilverMember
Ort: hie und da
Beiträge: 7.769
Der Global EV Outlook ist eine jährliche Veröffentlichung, die aktuelle Entwicklungen in der
#Elektromobilitaet

Elektromobilität

Symbol:
Elektromobilitaet
weltweit identifiziert und bewertet. Es wird mit Unterstützung von Mitgliedern der Electric Vehicles Initiative (EVI) entwickelt.

Der Bericht kombiniert die Analyse historischer Daten mit Prognosen – die nun bis zum Jahr 2035 erweitert wurden
..
[Googleübersetzung von:]
https://www.iea.org/reports/global-ev-outlook-2024
https://iea.blob.core.windows.net/a...c6a-b749-f53deffc5c4b/GlobalEVOutlook2024.pdf
 

Elfman

DayTrader
Beiträge: 10.862
Trades: 36
In Kalifornien sind mittlerweile so viele Batteriespeicher installiert, dass die erstmals die Hauptenergiequelle am Abend waren letzte Woche. Leistung mehr als 6 GW:
calif-battery-record-scaled.jpg


https://reneweconomy.com.au/battery...-evening-peak-in-one-of-worlds-biggest-grids/

China Already Makes as Many Batteries as the Entire World Wants
BloombergNEF estimates that lithium-ion battery demand across EVs and stationary storage came in at around 950 gigawatt hours last year. Global battery manufacturing capacity was more than twice that, at close to 2,600 GWh. China’s battery production in 2023 alone was similar to global demand.
1000080483.png
https://www.bloomberg.com/news/news...s-as-many-batteries-as-the-entire-world-wants

----
Europa:
1000080644.jpg
 

Elfman

DayTrader
Beiträge: 10.862
Trades: 36
Super interessanter Artikel über Redwood, der neuen Firma von Teslagründer Straubel. Die recyclen mittlerweile 20 GWh Batterien aller Art jährlich. Verwenden dabei ein "Slow cooking" Verfahren bei dem sie die Restenergie der Batterien nutzen. Es entstehen dadurch kaum Abfälle. Die sparen bis zu 90% der Energie, Co2 und Wasser im Vergleich zum Mining. Über 95% der gewonnen Batterierohstoffe (die verkaufen nicht nur die Metalle sondern sogar die entstehenden Gase) können sie gewinnbringend wieder in den Kreislauf zurückführen.
Tesla Co-Founder JB Straubel Built an EV Battery Colossus to Rival China
https://www.bloomberg.com/news/feat...9.3onK_Uz8Hp-DGxgYRELgg0s5-FmmUDwej4FzgYL6MB4
 

Elfman

DayTrader
Beiträge: 10.862
Trades: 36
Hab heute das halbe Orderbuch in Osp2 alleine abgeräumt, gibt mir bissl gute Laune um die Zahlen gleich zu ertragen :lol:
Wobei das Sentiment mittlerweile schon ähnlich schlecht wie 2019 ist.
 
Oben Unten