Künstliche Intelligenz - von Buzzwords zur Nutzung bei digitaler Transformation

däumchen

SilverMember
Ort: hie und da
Beiträge: 7.727
Die dunkle Seite der künstlichen Intelligenz
Die.. technologische Revolution hat ihren Ursprung in den Industrieländern, stützt sich aber auf die Zuarbeit Hunderttausender armer Arbeitnehmer in den Ländern des Südens – wie auf der philippinischen Insel Mindanao. Unter oft extrem prekären Bedingungen trainieren hier Hungerlöhner Algorithmen von Startups aus dem Silicon Valley.
https://www.arte.tv/de/videos/11800...ie-dunkle-seite-der-kuenstlichen-intelligenz/
kurzer 3min. Schnipsel einer Arte KI-Reihe
-----

Künstliche Intelligenz hat die Nachfrage nach strukturierten Daten gesteigert. In Ländern wie Kenia, Indien und Venezuela entstehen tausende prekäre Jobs
..

https://www.derstandard.de/story/3000000189382/die-schattenseiten-des-ki-booms
 

däumchen

SilverMember
Ort: hie und da
Beiträge: 7.727
#INL(855681)

Intel Corp.

Symbol:
INL
WKN:
855681
ISIN:
US4581401001
,
#NVD(918422)

Nvidia Corporation

Symbol:
NVD
WKN:
918422
ISIN:
US67066G1040

AI-Beschleuniger Gaudi3: Der nächste Herausforderer für Nvidia H100/H200 und B200
.. Vor fünf Jahren entschied sich Intel, das Unternehmen komplett zu schlucken. 2 Milliarden US-Dollar sahen damals nach sehr viel Geld aus, könnten sich nun aber als wahre Goldgrube erweisen
.
https://www.computerbase.de/2024-04...erausforderer-fuer-nvidia-h100-h200-und-b200/
Läuft hoffentlich besser wie bei den Grafikkarten
 

däumchen

SilverMember
Ort: hie und da
Beiträge: 7.727

däumchen

SilverMember
Ort: hie und da
Beiträge: 7.727
Fraunhofer IWU
#Robotik

Robotik

Symbol:
Robotik

..Um den Stromverbrauch von industriell genutzten Robotern zu senken, müssen sie nicht zwangsläufig ausgetauscht werden. Die Forscher nutzen vielmehr verschiedene Optionen aus, um den Energieverbrauch um bis zu 25 Prozent zu senken. Dazu verwenden sie datenreduzierte KI-Modelle, beschleunigen die Greifaufgaben und verringern insgesamt die benötigte Rechenleistung
..
https://www.heise.de/news/Fraunhofe...rauch-von-Robotern-um-25-Prozent-9680032.html
 
Zuletzt bearbeitet:

däumchen

SilverMember
Ort: hie und da
Beiträge: 7.727
Drei Milliarden Investition für xAI und den fragwürdigen Chatbot Grok. Musk glaubt, KI ist in zwei Jahren klüger als der klügste Mensch.

..In Deutschland ist Grok noch gar nicht verfügbar. Das Missbrauchspotenzial ist entsprechend der fehlenden Grenzen hoch. Ob Drogenrezepte oder strafbare Äußerungen wirklich eine wünschenswerte freie Meinungsäußerung sind, sei dahingestellt.

..Die gesamte KI-Speerspitze, die derzeit viel besprochen wird, dreht sich um einen relativ kleinen Zirkel von Personen und Unternehmen, die an den bisher bereits großen Big-Tech-Unternehmen der USA hängen.
https://www.heise.de/news/xAI-sammelt-Milliarden-Musk-glaubt-an-baldige-AGI-9678708.html
https://www.wsj.com/tech/ai/investo...billion-adding-to-industry-arms-race-84ba2328

Elon Musks neues Start-up für künstliche Intelligenz, xAI, bereitet sich darauf vor, an diesem Wochenende sein erstes KI-System zu enthüllen
[...]
https://www.golem.de/news/xai-musks...hmodell-am-samstag-freigeben-2311-179089.html

----
https://www.golem.de/news/xai-musk-schaltet-chatgpt-konkurrent-grok-frei-2311-179115.html
Musk stellt eigene KI-Firma offiziell vor
Elon Musk war einst an dem Start-up beteiligt, das später ChatGPT entwickelt hat. Nun hat er sein eigenes Unternehmen vorgestellt, das Künstliche Intelligenz entwickeln soll.
..Musk werde xAI selbst führen, hieß es auf der Webseite des Unternehmens.
..Neben Musk wurden elf Männer als erste Mitarbeiter von xAI präsentiert, die zuvor unter anderem bei Google gearbeitet hatten.
..Die Gründung der Firma war schon vor Monaten bekanntgeworden - während Musk mit Verweis auf möglicherweise unkontrollierbare Sicherheitsrisiken für eine halbjährige Pause bei der KI-Entwicklung plädierte.
..
https://www.zdf.de/nachrichten/wirtschaft/elon-musk-ki-firma-xai-100.html
https://www.reuters.com/technology/elon-musks-ai-firm-xai-launches-website-2023-07-12/

--> Website: https://x.ai/

----
Nachtrag:
https://www.cnbc.com/2023/07/14/elon-musk-plans-tesla-twitter-collaborations-with-xai.html
 

däumchen

SilverMember
Ort: hie und da
Beiträge: 7.727
149 neue KI-Modelle haben Forscher allein im vergangenen Jahr gezählt. Eine neue Studie, die das Handelsblatt vorab einsehen konnte, beschreibt den Hype um Künstliche Intelligenz in Zahlen.
..Die von der Stanford University und deren Kooperationspartnern gesammelten Daten verdeutlichen, dass im Wettrennen um die globale KI-Vorherrschaft nur wenige Länder und Organisationen mithalten können.
..
https://www.handelsblatt.com/techni...rafiken-zeigen-den-ki-wahnsinn/100030941.html
https://crfm.stanford.edu/ecosystem-graphs/index.html?mode=table
 

däumchen

SilverMember
Ort: hie und da
Beiträge: 7.727
HALA POINT leistungsfähigste neuromorphe System der Welt. (lt. Intel)
Die Effizienz von Hala Point soll deutlich höher sein im Vergleich mit Clustern aus CPU oder GPU-basierten KI-Beschleunigern

..Hala Point soll nicht in erster Linie zur neurowissenschaftlichen Modellierung verwendet werden, auch wenn Intel die neuronale Kapazität mit der einer Eule oder dem Frontalkortex eines Kapuzineraffen vergleicht. Stattdessen soll vor allem KI-Inferenz bei der Bildverarbeitung und Wegfindung zu den Stärken der Architektur gehören
..
https://www.golem.de/news/hala-poin...-rechenkapazitaet-einer-eule-2404-184278.html

#INL(855681)

Intel Corp.

Symbol:
INL
WKN:
855681
ISIN:
US4581401001
,
#NVD(918422)

Nvidia Corporation

Symbol:
NVD
WKN:
918422
ISIN:
US67066G1040

AI-Beschleuniger Gaudi3: Der nächste Herausforderer für Nvidia H100/H200 und B200
.. Vor fünf Jahren entschied sich Intel, das Unternehmen komplett zu schlucken. 2 Milliarden US-Dollar sahen damals nach sehr viel Geld aus, könnten sich nun aber als wahre Goldgrube erweisen
.
https://www.computerbase.de/2024-04...erausforderer-fuer-nvidia-h100-h200-und-b200/
Läuft hoffentlich besser wie bei den Grafikkarten
 

müh

Administrator
Ort: Fläming
Beiträge: 115.407
Trades: 33

müh

Administrator
Ort: Fläming
Beiträge: 115.407
Trades: 33
ein interessantes Kommentar dazu:

Ich sehe zwei mögliche Szenarien am Horizont
Szenario 1:

KI wird gegenüber dem jetzt sichtbaren Niveau (GPT4) nochmals massiv verbessert und kann tatsächlich praktisch alles besser als Menschen - programmieren, Musik komponieren, Filme drehen, Bücher schreiben, Software-Architektur designen, einfach alles.

Möglich ist das schon, da müssen wir ehrlich sein. Der KI-Hype ist fundierter und substanziierter als etwa der Blockchain-Hype. Was die Technik jetzt schon kann, ist beeindruckend. Und besser als viele (mäßig begabte) Menschen ist sie schon jetzt bei sehr vielen Tätigkeiten. Da ist alles drin, bis hin zum Terminator-Szenario - das ja auch sehr ernstzunehmende Persönlichkeiten wie Stephen Hawking für eine reale Bedrohung hielten oder halten.

Szenario 2:

Es gelingt nicht, die KIs "noch intelligenter" zu machen. Auch das könnte passieren. Warum? Weil KIs jetzt schon mit praktisch dem gesamten verfügbaren Wissen der Menschheit trainiert werden, es wachsende Widerstände dagegen gibt, wichtige Archive wie etwa das der New York Times den KI-Bots zugänglich zu machen, und nicht zuletzt immer mehr Texte des freien Internets selbst von KIs geschrieben werden. In der Forschung zeichnet sich ab, dass das Trainieren von KIs mit KI-Texten langfristig zu Stagnation oder sogar "Verdummung" der KI führt. Es ist eine Art Resonanzkatastrophe.

Im Endeffekt könnte hier zum Tragen kommen, was man aus den meisten Ingenieurproblemen kennt: Die ersten 98% sind wesentlich einfacher als die letzten 2%. Es wird immer schwieriger, die KIs noch besser zu machen, je besser sie bereits sind. Gleichzeitig müssen immer mehr Ressourcen dafür aufgewendet werden. Es wird der Punkt kommen, wo es sich nicht mehr lohnt, noch mehr Geld in eine KI mit noch mehr Parametern zu stecken, die noch mehr Ressourcen zum Training benötigt, während gleichzeitig der Nachschub an hochwertigem Trainingsmaterial ausgeht. Wie nahe wir dieser Stagnation sind, kann ich nicht sagen, aber eigentlich muss das irgendwann passieren. Denn keine Entwicklung setzt sich ins Unendliche fort in einer Welt der begrenzten Ressourcen. Auch die Jagd nach mehr MHz bei den CPUs fand ihr Ende.

Letztlich muss das Training einer KI, die noch einmal ein wenig besser ist, aber Hunderte Millionen oder Milliarden Dollar mehr kostet als ihr Vorgänger, ja erst einmal bezahlt werden von Ergebnissen, die die Vorgänger-KI nicht hätte liefern können. Sonst wäre das kein Business Case. Man dachte in den 70ern auch, die Zukunft der Luftfahrt liege im Überschallflug, aber es stellte sich heraus, dass nur ganz wenige Menschen für ein paar Stunden weniger Flugzeit den vierfachen Flugpreis bezahlen wollten und "normale" Verkehrsflugzeuge einfach für praktisch jeden schnell genug sind. Es wird KIs geben, die "gut genug" sind. Und es wird einerseits sehr teuer und schwierig werden, sie noch besser zu machen, und es wird andererseits nur begrenzte Nachfrage danach geben.

Ich halte beide Szenarien für möglich und weiß nur eines sicher: Die Zukunft bleibt spannend. -> https://www.heise.de/forum/heise-on...-Szenarien-am-Horizont/posting-43911951/show/

Jim Keller über KI: "In 10 Jahren ist alle Software weg"
Der bekannte Chipdesigner Jim Keller hat in einem Interview seine Visionen für KI breit dargelegt. Das schwankt zwischen Größenwahn und Realismus. https://www.heise.de/news/Jim-Keller-ueber-KI-In-10-Jahren-ist-alle-Software-weg-9692706.html
 

däumchen

SilverMember
Ort: hie und da
Beiträge: 7.727
ChatGPT 4.0 übertrifft laut einer Studie Finanzanalysten bei der Vorhersage von Unternehmensentwicklungen und ermöglicht bessere Anlageentscheidungen.
..Laut Venturebeat bestand eine der wichtigsten Neuerungen in der Studie in der Verwendung von Chain-of-thought-Aufforderungen, die GPT-4 dazu anleiteten, den analytischen Prozess eines Finanzanalysten zu emulieren, Trends zu erkennen, Kennzahlen zu berechnen und die Informationen zu einer Vorhersage zusammenzufassen. Diese verbesserte Version erreichte eine Genauigkeit von 60 Prozent bei der Vorhersage künftiger Gewinne, was deutlich über der Spanne von 53-57 Prozent der Prognosen menschlicher Analysten liegt
..
https://www.golem.de/news/studie-chatgpt-4-schlaegt-professionelle-finanzanalysten-2405-185459.html
https://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=4835311
 

müh

Administrator
Ort: Fläming
Beiträge: 115.407
Trades: 33
Destination Earth: Digitaler Zwilling der Erde wird geboren
Die Vorbereitungsarbeiten sind abgeschlossen, nun können Supercomputer einen digitalen Zwilling der Erde erstellen. Das vor gut drei Jahren vorgelegte Konzept für einen digitalen Zwilling der Erde wird nun umgesetzt. Das erste Computersystem für das Projekt Destination Earth (DestinE) wird aktiviert. Es entwickelt ein Modell der Erde, das nicht nur großflächige klimatische Simulationen ermöglichen soll, sondern auch kleinräumige Wetterprognosen. Dazu sollen unter anderem kontinuierlich Beobachtungsdaten in die Simulation einfließen und mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz aufgearbeitet werden. Die EU-Kommission rechnet damit, dass DestinE bis zum Jahr 2030 die Erde vollständig digital nachgebildet haben wird. [...] https://www.heise.de/news/Destination-Earth-Digitaler-Zwilling-der-Erde-wird-geboren-9755688.html
 
Oben Unten